Interview

Mit KATA zu besseren Prozessen – Der Weg ist das Ziel

productivity hat mit Marco Pett von der Gira Giersiepen GmbH & Co.KG gesprochen. Er ist seit über einem Jahr als interner KATA Trainer für die Ausbildung der Führungskräfte zu „Verbesserern“ und „KATA-Coachs“ verantwortlich.

[mehr]



Leitfaden zur Implementierung von Lean Engineering in KMU

Thomas Münster und Julian Schmitz

Dieser Beitrag verdeutlicht die Grundzüge des Lean Engineerings (LE), seine Entstehung, seine Merkmale und seinen Einfluss auf den Produktentstehungsprozess. Des Weiteren wird die Ausgangssituation von LE in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aufgezeigt. Ebenso wird die Bedeutung von KMU für die deutsche Unternehmenslandschaft dargestellt, um im Umkehrschluss das Potenzial aufzuzeigen, das in der Anwendung des Lean Engineerings in diesen besteht. Anschließend erfolgt eine zusammengefasste Definition eines Leitfadens zur Implementierung des LE in kleinen und mittleren Unternehmen, die sich an der VDI-Richtlinie 2870-1 über die Einführung von ganzheitlichen Produktionssystemen orientiert. Im letzten Schritt wird ein kurzes Fazit abgegeben.

[mehr]



Lean Project Management
Neue Impulse für das Projektmanagement

Peter Pautsch und Siegfried Steininger

Die verbreitete Unzufriedenheit mit Projektergebnissen hinsichtlich Kosten, Zeit und Qualität führt unweigerlich zur Frage, ob eine Innovation des standardisierten Projektmanagements notwendig ist. Lean Project Management kann zu neuen Impulsen für das veraltete Projektmanagement und somit zu einer wesentlichen Verbesserung der Erfolgschancen führen.

[mehr]



Lean Production Controlling

Andreas Syska

Auf dem Weg zur „Schlanken Produktion“ ist es notwendig neue Kennzahlen zu entwickeln, die uns nicht nur nachträgliche Auskunft über die Performance des Produktionssystems geben, sondern die direkt am Ort der Wertschöpfung ansetzen. Im folgenden Beitrag wird ein Konzept für ein Lean Production-Controlling mit Kennzahlen vorgestellt, das auf drei Säulen basiert: der marktseitig wahrgenommenen Performance, den Prozessgrößen und den Treibergrößen.

[mehr]



Lean und Autonom
Zwei Produktionsansätze und ihr Zusammenhang

Hanna Theuer

Immer mehr Unternehmen implementieren Prinzipien und Methoden der schlanken Produktion in ihre Produktionsprozesse. Da Lean im Wesentlichen auf Änderungen in der Prozessorganisation beruht, benötigen die meisten dieser Anpassungen keine komplexen Technologien. Weiterhin führen zahlreiche Unternehmen IT-Systeme, wie beispielsweise Manufacturing Execution Systeme (MES) oder Enterprise Resource Planning Systeme (ERP) oder moderne Technologien wie RFID und Sensorik ein. Hierbei wird auf eine Verbesserung der Produktion und ein Monitoring der Prozesse abgezielt. Dieser Beitrag stellt den Zusammenhang beider Ansätze dar.

[mehr]



Lean und ERP – Synergie oder Widerspruch?
Ein neuer Ansatz zur Steigerung der Unternehmenseffizienz

Sebastian Appenzeller und Jürgen Köbler

Eine erfolgreiche Zusammenführung der Vorteile von ERP-Systemen mit den Vorzügen des Lean-Ansatzes kann zur Erschließung eines erheblichen Verbesserungspotenzials und damit zu signifikanten Wettbewerbsvorteilen einer Unternehmung führen. Da dieser Ansatz in der Praxis häufig kritisiert und bisher kaum adäquat verfolgt wird, zielt dieser Beitrag darauf ab, einen innovativen Lösungsweg vorzustellen, welcher nicht nur theoretisch, sondern auch anhand eines ERP-Einführungsprojekts in einem KMU empirisch aufzeigt, dass Lean und ERP nutzbringend miteinander kombiniert werden können und sollten.

[mehr]



Schlanke Produktion in der Lebensmittelindustrie
Die Basis ist vorhanden, aber der Weg ist noch weit

Frank Balsliemke und Anika Behrens

Die Herausforderungen für Unternehmen bestehen heute darin, individuelle Kundenwünsche durch die Fertigung zahlreicher Varianten bei geringer werdenden Stückzahlen und einem gleichzeitig steigendem Kostendruck zu befriedigen. Eine gute Qualität ist eine selbstverständliche Voraussetzung. Um erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen immer neue Potenziale zur Optimierung identifizieren. Ein Ansatzpunkt dafür ist das Thema Schlanke Produktion. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über den Stand entsprechender Maßnahmen in der Lebensmittelindustrie.

[mehr]



Schlanke Informationslogistik
Konzept für ein nachfragegesteuertes Informationslogistiksystem

Silke Hartleif, Thomas Bauernhansl und Klaus Erlach

Aufgrund der schnellen Entwicklungen im Bereich der Informationstechnik wächst sowohl die Informationsmenge, mit denen Produktionsmitarbeiter umgehen müssen, als auch der Anspruch an die Dynamik von Steuerungssystemen. Dies führt zu einer stetig wachsenden Komplexität im Umgang mit Informationen. Durch die konsequente Vermeidung überflüssiger informationslogistischer Prozesse soll diese Komplexität gesenkt und das Informationsmanagement erleichtert werden.

[mehr]



Erfolgreicher ERP-Einsatz bei Lean Produktion
Eine Betrachtung der Kundenseite

Martin Adam und Franziska Grätz

Benötigt eine nach den Lean Prinzipien gestaltete Produktion überhaupt IT-Unterstützung und wenn ja, wobei? Diese Frage erscheint in Zeiten voranschreitender Digitalisierung als rückwärtsgewandt. Dennoch wird sie nicht nur in der Literatur diskutiert, es gibt kaum ein Lean Projekt in dem dazu nicht gegensätzlich Meinungen aufeinanderprallen. Dieses Spannungsfeld ist der Anlass mehrerer Studien, um Faktoren zu identifizieren, die den Einsatz von ERP in der schlanken Produktion begünstigen oder hemmen.

[mehr]



online EXKLUSIV

Maschinenbelegungsplanung in mehrstufigen entkoppelten Produktionssystemen

Holm Fischäder, Richard Göhler und Herfried M. Schneider

In diesem Beitrag werden die theoretischen Grundlagen der Maschinenbelegungsplanung für mehrstufige Produktionsumgebungen erörtert und davon ausgehend Lösungsverfahren für Belegungs-
probleme unter praxisrelevanten Problemstellungen entwickelt. In der Printausgabe von productivITy (Ausgabe 2-17) wurde eine Kurzfassung dieses Beitrages veröffentlicht. In der hier vorgelegten Online-Fassung werden die Abbildung praxis-
typischer Rahmenbedingungen für die Maschinen-
belegungsplanung sowie die Bewertung alternativer Belegungsplänen ausführlicher beschrieben.

Beitrag als PDF herunterladen